Carmina fati (2004)

„Gesänge des Schicksals“ heißt der Titel dieser im Jahr 2004 entstandenen CD. Hier wird ein großer musikalischer und inhaltlicher Bogen gespannt. Vertonungen des Messordinariums von den Anfängen der mehrstimmigen Musik (Guillaume de Machaut) bis hin zu den Großmeistern der Vokalpolyphonie Orlando di Lasso und Giovanni Pierluigi da Palestrina werden kontrastiert mit romantischen und zeitgenössischen Kompositionen, die teilweise speziell für das Calmus Ensemble verfasst wurden. Dabei bilden Texte u.a. von Johann Wolfgang von Goethe und Dietrich Bonhoeffer die inhaltliche Grundlage, die der CD ihren Titel gab. Nach der CD "farb töne" wurde "Carmina fati" 2005 ebenfalls mit zwei der begehrten CARA-Awards als "best classical album" und "best classical song" (Olav Krögers "Madrigal II") ausgezeichnet.

Besetzung

Anja Lipfert, Sopran
Sebastian Krause, Alt
David Erler, Alt
Martin Lattke, Tenor
Ludwig Böhme, Bariton
Ulrich Barthel, Bass

querstand. VKJK 0401

Titelliste

  1. Kyrie in festis duplicibus – gregorianisch
  2. Kyrie – Ludwig Böhme
  3. Gesang der Geister über den Wassern – Siegfried Thiele
  4. Gloria – Guillaume Dufay
  5. Madrigal II – Olav Kröger
  6. Credo – Giovanni Pierluigi da Palestrina
  7. Choral - Bonhoeffer-Motette – Manfred Schlenker Choralmotette „Von guten Mächten“/Spruchmotette „Stationen auf dem Wege zur Freiheit“
  8. Zucht
  9. Choral
  10. Choral
  11. Tat
  12. Choral
  13. Leiden
  14. Choral
  15. Choral
  16. Tod
  17. Choral
  18. Sanctus – Orlando di Lasso
  19. Pater noster – Guiseppe Verdi
  20. Sanctus – Guillaume de Machaut
  21. Ite missa est
  22. Nachtlied – Max Reger

Zurück